the examination/ machine
presentation of the first draft/ studio Potsdam 05/05/19        Fotos: Kristina Tschesch/ Alexandra Singer
tune in / the routine of the everyday life of generations

Die Montage ist eine Analyse, eine Dechiffrierung übermittelter Informationsmengen autobiografischer Momente der Anwesenheit.
Kurze Fragmente familiärer Bedingtheiten.
Eine Rhetorik der Alltäglichkeit im historischen Kontext. 
Die bildliche Darstellung ist ein Eingangsrauschen, eine Art Restsignal, fixiert im Moment ihrer Artikulation; die Überprüfung findet akustisch durch den Performer statt und präsentiert sich frei jeder Interpretation – unabhängig von ihrer Zeitleiste.
Aufgrund zukünftiger Möglichkeiten der Selbststeuerung der Apparatur wird der Benutzer „Zeuge“ oder „Voyeur “ auffindbarer Gegebenheiten.
Die Figuren sind authentisch in ihrer Lebensweise, Nachbarn im Raum der Ereignisse.
Back to Top